Rekordzahl an Weihnachtsgeschenken warten auf ihre grosse Reise

03.12.2016

Der Weihnachtspäckchenkonvoi 2016 ist mit einer Rekordzahl von 106.000 Päckchen auf dem Weg!

Es ist soweit: die letzten LKW werden gepackt, alle stehen bereit, am 3. Dezember geht es wieder los! Round Table Deutschland, Ladies’ Circle Deutschland, Old Tablers Deutschland und Tangent Club Deutschland haben für die Aktion „Kinder helfen Kindern“ in diesem Jahr 106.000 Päckchen gesammelt und damit den größten Weihnachtspäckchenkonvoi aller Zeiten auf den Weg gebracht.

Erst verstohlene Blicke dann staunende Gesichter, leuchtende Augen, glühende Wangen – Kinder, die zu Weihnachten Geschenke auspacken dürfen, zeigen ihre Begeisterung pur und unverfälscht!

Was wir uns im reichen Deutschland gar nicht vorstellen können: immer noch viel zu vielen Kindern bleibt die Weihnachtsfreude verwehrt – mitten in Europa! Dort wo große Armut und der tägliche, harte Kampf ums Überleben die Menschen beherrschen, bleibt in zu vielen Familien kein Geld für Geschenke.

Kinder helfen Kindern

Seit 2001, in diesem Jahr also bereits zum 16. Mal, organisieren „Tabler“ und „Ladies“ von Round Table Deutschland, Ladies’ Circle Deutschland, Old Tablers Deutschland und Tangent Club Deutschland den Weihnachtspäckchenkonvoi. Sie bringen Kindern damit das oft einzige Weihnachtsgeschenk. Zu Beginn der Konvoigeschichte fuhr man nur nach Rumänien, seit ein paar Jahren, geht ein Teil des jährlich wachsenden Konvois auch in die Ukraine und nach Moldawien.

In ganz Deutschland sammeln auch 2016 wieder unzählige Schüler und Kindergartenkinder Päckchen gepackt mit Spielsachen, Mal- und Schreibutensilien, Hygieneartikel und Süßigkeiten – eben mit Dingen, über die sich ein Kind freut. Kinder, Eltern, Ladies’ und Tabler schaffen es, vielen Tausenden verarmten und Not leidenden Kindern zu Weihnachten eine besondere Freude zu machen und ihnen zu zeigen, dass sie nicht vergessen sind.

Gerade deshalb sind die Weihnachtspäckchen eine besondere menschliche Geste, die den beschenkten Kindern Liebe und Hoffnung vermittelt und ihnen zeigen, dass man an sie denkt. Frei nach dem Motto „Kinder helfen Kindern“ legen viele Familien selbst gemalte Karten oder gar Fotos bei und geben dem Geschenk so eine persönliche, greifbare Note.

Weil wir das machen

Der gesamte Weg der Päckchen wird von den aktiven Ladies’ und Tablern sowie Freunden in ganz Deutschland organisiert und unterstützt. Sie holen die Geschenke direkt an Schulen und Kindergärten ab – gerade kleinere Kinder erleben hier bereits das erste „Schenken“ und übergeben „ihr“ Päckchen mit freudestrahlenden, lachenden Augen.

Nach großartiger Vorbereitung in ganz Deutschland und im Zentrallager in Hanau steht alles für den größten Konvoi aller Zeiten bereit: 106.000 Päckcken, 178 Helfer, 30 40-Tonner-Sattelzüge, 4 Reisebusse und 3 PKW und Sprinter als Begleitfahrzeuge. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir wie geplant am 3. Dezember 2016 pünktlich um 11 Uhr in Hanau aufbrechen konnten und nun auf dem Weg sind!

Wir möchten auch dieses Jahr allen Sponsoren danken, die uns dabei unterstützen die anfallenden Transportkosten zu finanzieren. Denn trotz der Begeisterung und ehrenamtlichen Unterstützern, benötigen wir Sponsoren, wie die Evonik Stiftung und viele andere, um die Kosten für Sprit, Maut, etc. tragen zu können.

Ablauf: Verabschiedung 2016

Zur Verabschiedung und Pressekonferenz ab 9:45 Uhr waren die Stadtverordnetenvorsteherin von Hanau, Beate Funke, beide Konvoi-Leiter Nicole Richter und Tobias Lemke, der Präsident von Round-Table Deutschland Damian Jdanoff, sowie der Präsident von Old Tablers Deutschland und den Präsidentinnen von Ladies’ Circle Deutschland und Tangent Club Deutschland und stellvertretend für die Sponsoren und Partner, der Standortleiter Hanau der Evonik Industries AG vor Ort.

Route des Konvoi 2016

Dieser Weihnachtskonvoi wird mit den über 170 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und den zum großen Teil kostenfrei zur Verfügung gestellten Fahrzeugen von Hanau, über Regensburg, Passau, Wien, Budapest nach Timisoara (1.755 km einfach) und von dort dann ins Landesinnere von Rumänien sowie weiter nach Moldawien bzw. über Dresden, Krakau, Kiew nach Odessa (2.300 km einfach) fahren. Ein kleiner Teilkonvoi wird von Rumänien aus nach Bulgarien fahren.

Von Odessa aus wird dann mit kleineren Fahrzeugen die Verteilung organisiert – in Rumänien teilen sich die Helfer auf: Alba Julia, Brasov, Bacau, Petrosani, und Iasi, Miercura Ciuc Onesti/Tagu und Satu Mare heißen die Stützpunkte von welchen das bergige und z.T. schwer zugängliche, arme Hinterland in Kleintransportern und Pkw angefahren wird. Es werden Päckchen in Kinderheimen, Krankenhäusern und Einrichtungen für Straßenkinder verteilt. Beim Auspacken sind immer Helfer dabei – so garantiert der Weihnachtspäckchenkonvoi den Spendern, dass die Päckchen auch wirklich in bedürftige Kinderhände kommen. Nebeneffekt: Freude und Lachen der beschenkten Kinder lassen die Helfer alle Anstrengungen Ihrer Tour vergessen.

Trotz der Begeisterung und ehrenamtlichen Hilfe kostet der Transport mehrere zehntausend Euro für Sprit, Maut, Zoll etc. – im Schnitt 2 € pro Päckchen.

Wir sind dankbar für jeden Beitrag zur Unterstützung dieses Projekts. Die Päckchen können Sie an einer Sammelstelle in Ihrer Nähe abgeben, Spenden bitte an die Stiftung Round Table Deutschland unter dem Kennwort „WPK“ oder „Konvoi“.

Stiftung Round Table Deutschland
Kennwort „WPK“ oder „Konvoi“
Bank für Sozialwirtschaft AG, Mainz
IBAN:   DE20 5502 0500 0000 0019 54
BIC:     BFSW DE33 MNZ

Weitere Hintergrundinformationen, aktuelle Zahlen und Daten finden Sie unter www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de;
Informationen zu den Serviceclubs unter www.ladies-circle.de und www.round-table.de.

Autor: Stephan Zipperlen pro(at)round-table.de
Kategorie: Aktuell Alle Tischseiten Pressemeldung Neuigkeiten